Ryanair hat Budapest im Visier

Ryanair expandiert nach Budapest. Nach der Insolvenz von Malev wittert der Billigflieger seine Chance in Budapest und möchte bis zu fünf Flugzeuge auf dem größten Flughafen Ungarn stationieren. Die Billigfluggesellschaft Ryanair möchte von Budapest aus 32 Flugstrecken anbieten. Mit der Expansion nach Ungarn möchte der Billigflieger Ryanair auch dem Mitbewerber Wizzair Marktanteile abjagen und die günstigen Flugtarife von Wizzar ab Budapest um bis zu 50 Prozent unterbieten.

Weitere Expansionspläne hat Ryanair auch für Polen und möchte am neu eröffneten Flughafen Modlin in Warschau ebenfalls Flugzeuge stationieren und acht neue Flugstrecken ab Warschau anbieten. Die Billigfluggesellschaft rechnet mit über 700000 Flugpassagieren ab Warschau jedes Jahr. Das Ansinnen von Ryanair in Osteuropa Fuß zu fassen wird den Mitbewerbern der Billigfluggesellschaft sicher nicht schmecken.

Zurück

[Alt-Text]

Weitere Nachrichten

Crystal Cabin Award
Mehr Flüge bei TAP
Einreise in die USA
Skyways pleite
Niki fliegt nach Florenz
Swiss macht Verluste