Emirates verteuert Flugpreise

Durch die anhaltend hohen Ölpreise führt die Fluggesellschaft Emirates wieder einen Kerosinzuschlag ein. Dadurch erhöhen sich ab März die Flugticketpreise bei Emirates. Die Airline hatte bereits im letzten Jahr einen Kerosinzuschlag eingeführt, aber nach der Stabilisierung der Ölpreise wieder abgeschafft. In der Economy Class schlägt Emirates für Flüge von Deutschland in den Nahen Osten, nach Afrika, in den indischen Ozean und nach Westasien 24 Euro auf die derzeitig aktuellen Flugpreise auf. In der First und Business Class beträgt der Kerosinzuschlag auf den genannten Flugstrecken 106 Euro. Für alle Flugziele in Fernost, Australien, Japan, und Neuseeland wird in der Eco Class 35 Euro aufgeschlagen, die Business Class und First Class Flüge werden mit 130 Euro pro Flugstrecke kalkuliert. Emirates verkündete bereits, das bei einer Normalisierung des Ölpreises die Kerosinzuschläge wieder zurückgenommen werden.

Zurück

[Alt-Text]

Weitere Nachrichten

Crystal Cabin Award
Mehr Flüge bei TAP
Einreise in die USA
Skyways pleite
Niki fliegt nach Florenz
Swiss macht Verluste