Airbus A 380 macht weiter Probleme

Die Probleme beim Prestigeobjekt von Airbus, dem Airbus A 380 reißen nicht ab. Nachdem Haarrisse in den Tragflächen festgestellt wurden und viele Airlines ihre Airbis A 380 Flugzeuge am Boden lassen mussten kommen nun neue Macken hinzu. Die Flugsicherheitsbehörde bemängelt die Alu Nieten an den Flugzeugen. Vorallem die Nieten der Spitze des Airbus A 380 könnten zu einem Problem werden, teilt die Flugsicherheitsbehörde mit. Bei einer extremen Situation, wie etwa einem plötzlichen Druckabfall könnte sich die Rumpfspitze des A 380 lösen. Es wurde deshalb angeordnet die Alu Nieten durch Titannieten zu ersetzen. Die Flugsicherheitsbehörde verfügte darüber das bei allen Airbus A 380 die Nieten innerhalb der nächsten 8 Monate ausgetauscht werden.

Zurück

[Alt-Text]

Weitere Nachrichten

Crystal Cabin Award
Mehr Flüge bei TAP
Einreise in die USA
Skyways pleite
Niki fliegt nach Florenz
Swiss macht Verluste